Mein Lieblingsprodukt: im November das Beistellbett von Julius Zöllner

15. November 2017


Eigentlich wollte ich euch dieses Produkt schon letzten Monat vorstellen. Doch mit einem Baby daheim dreht die Uhr sich andersherum. Man möchte es kaum glauben, aber ich kann es jetzt wirklich bestätigen. Ich bin in einer anderen Zeit, einem anderen Rhythmus drin und der kleine Bub versüßt mir diese Zeit jeden Tag aufs Neue.

Um diese süßen, niedlichen, herzzerreißenden Momente jeden Tag aufs Neue zu bekommen braucht der kleine Mann schlaf.
 Guten gesunden Schlaf!

Jede Mama wird jetzt mit dem Kopf nicken und mir sicherlich Recht geben. Wenn so kleine, süße Wunder ausgeschlafen sind und satt, will man sie nur noch knuddeln und anschauen. In dieser Zeit zeigen sie alles was sie können: Sie lachen, sie ziehen Grimassen, sie werden mobil, sie spielen, sie entdecken die Welt.

Doch ohne ein gutes Bettchen, gibt es keinen guten Schlaf und nicht solche wunderschönen Momente. Hierfür kommt mein Lieblingsprodukt im November zum Einsatz. Es ist das Beistellbett und Stubenwagen von Julius Zöllner.

Dieses Beistellbett kam eigentlich durch Zufall zu uns. Da wir ein Bettchen gesucht haben was in unser kleines Schlafzimmer passt. Da wir nicht wirklich viel Platz haben zwischen Bett und Tür sind die meisten Beistellbetten rausgefallen. Doch das Bett von Julius Zöllner hatte genau die Richtigen Maße und vom Design war es auch noch mein Favorit.

Nun steht es schon viereinhalb Monate im Schlafzimmer und ich bin sehr zufrieden mit dem Bett. Nicht nur äußerlich hat es mich sofort angesprochen, sondern auch von der Größe. Mit der Qualität bin ich eigentlich auch zufrieden, nur die Rollen kann man verbessern. Da wir das Beistellbett aber fest haben und nicht mehr als Stubenwagen wie am Anfang verwenden stört es mich nicht. Falls ihr das Bett aber häufiger bewegen wollt kann ich euch nur empfehlen neue Rolle zu befestigen.

Julius Zöllner war der Schlaf der Babys schon immer besonders wichtig. So wurde schon von Anfang an darauf geachtet das die Produkte höchster Qualität, eine einfache Handhabung und ein modernes Design haben. Auch in dritter Generation werden die Produkte von Julius Zöllner immer noch zu 90 Prozent in Deutschland, Norden Bayerns produziert. Begonnen hat alles 1962 im Wohnhaus von der Familie Zöllner mit fünf Mitarbeitern. Heute legen schon 120 Mitarbeiter Wert darauf, dass die Kleinsten sich in den Textilien und Möbeln von Julius Zöllner wohlfühlen.

Ich kann bestätigen unser Bub fühlt sich wohl in seinem Beistellbett und Schlafsack von Julius Zöllner.





Kommentar veröffentlichen

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.