Frühling im Wohnzimmer...

20. April 2017


... oder doch eher Winterstimmung mit viel Kerzenschein?

Wir haben Mitte April und denken eigentlich schon wieder an 20 Grad, Sonne pur und T-Shirt Wetter. Sowie uns das Wetter schon März und Anfang April verwöhnt hat. Doch dann schlägt Frau Holle noch einmal ihr Bett auf und möchte wohl mit den Frühjahrsputz beginnen. Also wird noch einmal ordentlich ausgeklopft und gut durchgelüftet. Was für uns hier unten nach Schnee, Kälte und überhaupt nicht nach Sommer aussieht.

So komme ich mir mit meinen Marillenzweigen und Tulpen in jeden Raum ziemlich unvorteilhaft vor. Als hätte ich meine Wohnung zu sehr rausgeputzt für die große Feier. Die aber nur in einem kleinen Rahmen und wenig pompös stattfindet.

Doch in solchen Situationen muss man drüber stehen mit erhobenen Kopf und eine Ausstrahlung zeigen, als wenn das alles geplant und so gewollt ist. Ist es natürlich auch! Doch mit Sonnenschein und viel Helligkeit kommt es eigentlich noch besser zur Geltung.

Dafür prescht ein Graubelschauer nach dem nächsten durch das Land und ich muss mich doch zwingen bald das Licht anzumachen. So habe ich mir die Zeit nach Ostern eigentlich nicht vorgestellt!

Ich bin schon seit Wochen in Frühlingsstimmung und versuche das auch in meiner Wohnung wieder zugeben. Da kommen Marillenzeige aus dem eigenen Garten und Tulpen vom Blumenladen doch gut an, um etwas Farbe in die Wohnung zubekommen die mehr zum Frühling passt. Ich bin natürlich sofort bei Pastell-Tönen hängen geblieben. Sie passen einfach am Besten in meine minimalistische, weiße Wohnung ohne gleich zu überladen zu wirken und man denkt es erschlägt einen.

Da ich schon seit langen immer die tollsten Produkte bei Selekkt finde bin ich da natürlich wieder zum Stöbern gegangen und was soll ich sagen – ich wurde fündig.

Schon lange habe ich mich in die selbstgemachten Kissen aus T-Shirts von Lumikello verliebt. Hier wird nachhaltiges Upcycling groß geschrieben und unverwechselbare Wohnaccessoires daraus gezaubert. Einfach dein altes Lieblingsshirt einschicken, dann noch ein paar weitere Farbe auswählen und ein Muster festlegen. Die liebe Eva – die diese wunderbare Idee ins Leben gerufen hat – zaubert daraus ein einmaliges Kissen, Teppich oder Pouf, was euch gefällt. Man kann die Wohnaccessoires bei dreißig Grad ganz einfach in der Waschmaschine waschen. Macht sich das Kissen nicht hervorragend auf der Couch oder auf dem Stuhl?

Doch nicht nur die Couch sollte frühlingshaft verschönert werden sondern auch meine Wand. Zwar konnte ich meinen Mann noch nicht zu einer Bilderwand überreden doch die natürlichen Magnetbilderrahmen wie von Kleinwaren/von Laufenberg findet er auch super. Poster einlegen und die zwei Holzstücke mit Magneten zusammen rasten lassen – fertig. Man verzichtet auf Schrauben, Clips und Klammern und kann das Innenleben schnell und einfach austauschen.

Genau das richtige für mich, weil ich gerne meine Motive wechsel sowie zu den Diamant von Noull. Schöne, bunte Kunstdrucke lassen die Wand gleich freundlicher und lebhafter erstrahlen und ich muss gestehen, dass Poster ist nicht lange an einem Fleck. Kaum hängt es im Wohnzimmer nehme ich es schon wieder mit ins Büro. Diese leichten pastelligen Farben bringen Freude rein die man gerne in allen Räumen hätte.

Auch, wenn es nur kleine Eyecatscher sind so bringen sie doch viel Leichtigkeit und Fröhlichkeit in die Wohnung und das ist genau das was ich mir im Frühling wünsche.

Habt ihr schon die ersten Frühlingsfarben in eure Wohnung geholt?
Welche Farben sind es bei euch?


Posterhalter: Kleinwaren/von Laufenberg
Stühle: &tradtion und Kartell
Beistelltisch: Impressionen
Couch: vonWilmowsky
Kissen: Lumikello
Lampe: Secto
Poster: Noull
Regal: Ikea


 // Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Selekkt.




>> Du möchtest keinen Post mehr verpassen, dann FOLGE mir auf BLOGLOVIN.
>> Weitere Inspirationsbilder findest du auf PINTEREST.


Kommentare

  1. Liebe Heike! Du kannst den Kommentar gerne löschen - ich wusste nur nicht wie ich dich sonst kontaktieren soll - sag mal: Bist du etwas schwanger? Ich wusste nicht genau, wie ich deinen letzten Kommentar auf meinem Blog deuten sollte :-D

    Liebe Grüße!
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Uiiiii.....danke für deine Antwort bei mir auf dem Blog :-) Ich hatte also recht!!! Ich gratuliere dir von Herzen, das sind ja tolle Neuigkeiten, meine Liebe!!! Ich hoffe, du genießt die letzte Zeit der Schwangerschaft noch und dann wünsche ich euch einen super Start als kleine neue Familie :-) Kleine Jungs sind einfach zum fressen! Wie schön!

    Übrigens meinte ich oben nicht "bist du ETWAS schwanger", sondern ETWA... haha.

    Hab noch einen schönen Tag!
    LG
    Julia

    AntwortenLöschen

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.