Ich lade zum Osterbrunch

23. März 2017


Ostern war schon immer mein Lieblingsfest. Denn dann ging es in meiner Kindheit immer nach Mecklenburg Vorpommern zu meiner Oma und Opa. Die hatten einen riesigen Bauernhof zum Toben, Spielen und zum perfekten Ostereier Verstecken. Vielleicht liegt mir auch deswegen immer so viel daran, dass Ostern weiterhin mit der Familie groß gefeiert wird. Alle zusammen kommen zum Brunchen, Lachen und Ostereier Suchen. Diese Tradition ist schon so alt, die muss man einfach weiterführen.

Zu einem gemütlichen Brunch gehört auch eine einladende Tischdekoration dazu, die jeden Gast zum Lächeln bringt. Egal wie das Wetter an dem Tag wird - man soll sich an Frühling, Blumen und Natur erinnern. Darum habe ich mir auch eine filigrane und dezente Tischdekoration überlegt. Mit viel Schleierkraut, buschigen Nelken und dem ersten Frühlingsgrün. Hier kommt mir das Landleben wieder sehr willkommen, weil man viel Natur schon draußen auf der Wiese oder im Wald findet. Wie einen Ast zum Schmücken mit Schleierkraut und viel Grün, der dann ganz dekorativ und locker über den gedeckten Tisch hängt.

Wir haben seit ein paar Wochen einen neuen Vollholz-Esstisch aus Eiche ausgesucht. Er bringt viel Natürlichkeit und Wärme in unsere minimalistische Wohnung. Durch seine Größe passen jetzt auch mehr Gäste an unseren Tisch und er ist ideal zum Verweilen. Für einen Osterbrunch mit der Familie sind wir diesmal gut gerüstet.

Was mich besonders freut ist, dass durch seinen natürlichen Holzton unser weißes Geschirr und meine filigrane Dekoration viel mehr zur Geltung kommt. So kann ich mich in meinen Lieblingsfarbtönen/-Materialien Weiß, Holz und Natur viel mehr ausleben und schmücken. Da bekommen die einzelnen kleinen Väschen viel mehr Bedeutung und strahlen Frische und Frühling auf den Tisch.

Passend zu Ostern habe ich aus Leinenservietten Osterhasen gefaltet und Ostereier dekorativ verziert. Die Anleitung von den Osterhasen findet ihr HIER! Und zu den Federeiern HIER!

Mein Ostertisch hat neben dem kreativen Aspekt und der Natürlichkeit diesmal noch ein paar ganz besondere Highlights. In Zusammenarbeit mit Selekkt (Kooperation) wurde dieser Ostertisch mit regionalen Produkten von jungen Designern gedeckt. Designer die etwas Außergewöhnliches schaffen für den Hausgebrauch. Etwas Besonderes, was nicht jeder in seiner Wohnung hat. Etwas Einmaliges!

Wie die Eierbecher von Rocket. Hier hat sich der Designer Sebastian Frank etwas ganz Filigranes ausgedacht. Einen Eierbecher aus Metall, der aus einem Zinkdruckgussverfahren entstanden ist. Diese Eierbecher sind minimalistisch, ästhetisch und funktional. Dazu noch bruchsicher, spülmaschinenfest und stapelbar. Diese Formsprache ist so logisch und vollendet wie ein Ei selbst. Vorher hatte ich immer überdimensionale, große Porzellaneierbecher, die viel Platz wegnahmen bei dem ganzen Geschirr auf dem Tisch. Das kann mir mit den Rocket Eierbechern nicht mehr passieren. Ein Design was platzsparend und edel zugleich ist.

Sehr edel und verspielt zugleich sind auch die Obst- und Brotkorbschüsseln von fundamental.berlin. Sie bestehen aus Streckmetall. Durch eine zweischalige Konstruktion der Schüssel wird eine Überlagerung des Streckmetalls mit sich selbst verursacht, wodurch ein Moiré Effekt entsteht. So wird die Schüssel von ganz alleine lebendig. Hier haben die Designer auch daran gedacht, dass durch diese lockere Anordnung viel Luft zirkulieren kann und somit die Früchte später als normales Obst schlechte Stellen aufweisen. Man kann die Schüsseln praktisch ineinander Stapel und leicht verstauen.

Neben Eierbechern, Vasen, Brotkörben, Geschirr und einer Menge Blumen darf eins auf keinen Fall bei mir fehlen: Kerzenständer. Kerzenständer sind heute schon mehr als nur der Kerzenhalter für die Kerze. Sie sind der perfekte Dekorationsartikel auf jedem Tisch. Diese Kerzenständer stammen von Firma Kommod aus dem Bayerischen Wald, von der ich schon länger vollkommen überzeugt bin und immer wieder gerne vorstelle und euch empfehle. Bei ihren Kerzenständer Takks sind sie wieder ganz ihrem Motto treu geblieben: geradlinig, klar und ikonisch. Sie werden aus Eschenholz hergestellt und sind für Langkerzen geeignet. Dazu zaubern sie eine Natürlichkeit auf den Tisch, die jedes minimalistische Herz höher schlagen lässt.

Viele weitere regionale Produkte aus der Sparte Einrichten, Fashion, Delikatessen und Accessoires findet ihr auf Selekkt. Auf diesem Online Shop unterstützt ihr kleine Labels und selbstständige Designer, die ihren Traum vom Design und ihrer Kreativität noch ausleben!

Mein Ostertisch ist gedeckt und einsatzbereit für den großen Tag.

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Post inspirieren für eine filigrane, natürliche und dezente Tischdekoration zu Ostern. Wie gestaltet ihr euren Ostertisch? Bunt und mit vielen Eiern oder auch lieber etwas ruhiger und schlichter? Schreibt mir, mich würde interessieren wie euer Tisch aussieht.


Körbe: fundamental.berlin
Kerzenständer: Kommod
Vasen: Bloomingville
Eierbecher: Rocket
Gläser: Leonardo
Besteck: WMF
Geschirr: Casa


 // Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Selekkt.



>> Du möchtest keinen Post mehr verpassen, dann FOLGE mir auf BLOGLOVIN.
>> Weitere Inspirationsbilder findest du auf PINTEREST.


// Verlinkt mit German Interior Bloggers.


Kommentare

  1. Wunderschön, wie immer, liebe Heike :-) In die Eierbecher habe ich mich ein kleines bisschen verliebt!!!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Julia,

      danke für dein Kompliment.♥ Ich finde die Eierbecher auch total klasse und kann sie nur empfehlen. :)

      Ich wünsche dir einen guten Start in eine neue Woche.
      Herzlichen Gruß
      Heike

      Löschen

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.