Heute haben wir einen großen Shoppingausflug in die Stadt gemacht.
So etwas muss bei uns auch immer etwas geplant werden, denn nur wegen
ein paar Strümpfe schmeißen wir nicht unser Auto an und unternehmen
eine halbe Stunde fahrt mit Parkplatz suche.




Also wurde überlegt was brauchen wir und
was haben wir schon lange nicht mehr gemacht.
Wir brauchen einen Hochzeitsanzug und
Krawatte und waren lange nicht mehr gemütlich
Frühstücken. 

Der Plan war gemacht und schon ging es auch schon
um halb zehn los, ok wir mussten noch einmal umdrehen,
weil wir wieder etwas vergessen hatten.
Doch dann ging es bei strahlendem Sonnenschein
in die Großstadt München.
 



Früher in meiner Ausbildung wohnte ich noch mitten drin,
in München, da konnte ich noch schnell abends ins Kino
gehen oder mich mit Freunden verabreden.
War alles nur ein Katzensprung von mir entfernt. 

Im Alter bin ich doch etwas Sesshafter geworden und
wollte lieber etwas außerhalb wohnen, um auch nicht in 

die Versuchung zukommen so viel Geld auszugeben.
Ich muss ehrlich zugeben die Stadt verlockt einen schon sehr.
Hier ein Schnäppchen dort ein Mal essen gehen... etc.
 
Heute ist es ein großes Abenteuer und Vergnügen
wenn ich in diese wunderschöne Stadt komme.





Zum Frühstücken ging es zum Viktualienmarkt in ein gemütliches
kleineres Zelt „Café Nymphenburg Sekt“. Hier machen Sie noch Marmelade
und Gebäck selber, es ist alles Bio und schmeckt hervorragend.
Gut gestärkt ging es dann zwischen etliche Touristen in die Stadt. 

Da wir heute nur für meinen Freund suchten ging es auch nur in
die Männergeschäfte: Wormland, Hirmer und Co. Und ihr werdet
es kaum glauben wir wurden sogar fündig. Nun hat mein Freund einen
nagelneuen blauen Hochzeitsanzug, eine champagnerfarbene
Krawatte und ein champagnerfarbenes Einstecktuch.
Ich würde sagen Auftrag erfüllt.




Kleiner Tipp: Wenn ihr noch für euren Mann oder
Freund einen Anzug sucht geht jetzt.
Anzüge von Boss, Armani und Joop sind bis zu 50%
runtergesetzt und man bekommt sogar den neusten Trend.
Gerade ist Blau bei Anzügen ziemlich im kommen.
Alle Facetten von dunkel Blau, Meerblau, Himmelblau, Türkisblau, Petrolblau...

Nun bin ich ziemlich erschöpft, aber auch total glücklich.
Mein Freund ist ausgestattet und wir haben einen wunderschönen
Tag in München verbracht.


Ich hoffe ihr habt euren Tag auch so sehr genossen wie ich und 

macht euch einen wunderschönen Abend.


Seid ganz lieb gedrückt.





Samstagskaffee und ein Ausflug nach München

31. Januar 2015



Willkommen und setzt euch...
...macht es euch bequem in unseren Esszimmer.

Zimmer darf man nicht sagen, eher in unserer Essecke.
Wie im letzten Blogeintrag beschrieben
befinden wir uns in einem großen Raum.





Die Essecke ist gleich neben unserem Zentrum, die Couch!
Wir halten uns dort sehr oft auf und nicht nur zum Essen.
Auch um einen Blogeintrag zu verfassen, Urlaub zu planen
oder Bastel-/ Zeichenarbeiten zu vollrichten.
Es ist einfach schön nicht weit ab vom Schuss zu sein.




Tisch und Stühle sind in Nussbaum gehalten,
war damals IN gefällt mir so halbwegs immer noch.
Sie sind sehr bequem, leicht abwaschbar und sie schwingen so schön.
Jeder fühlt sich sofort wohl auf diesen Stühlen zu sitzen und
das Gute ist man kann nicht kippeln. :)




Ich suche auch gerade nach einer alternative für unser Bambusbild
über die Jahre ist es jetzt doch ziemlich ausgeblichen von der Sonne.
Da wir unsere Wohnung der Südseite ausgerichtet haben kommt ziemlich
viel Licht und Sonnenstrahlen rein. Was sehr angenehm ist vor allem wenn
man auf der Couch liegt und sich das Gesicht anstrahlen lässt. Vielleicht
lasse ich ein paar Urlaubsbilder auf Leindwand drucken mal schauen.

Wie schon im letzten Post beschrieben haben wir in der gesamten Wohnung –
außer dem Schlafzimmer da sich dieses im Hauptgebäude befindet –
Fußbodenheizung und somit Fliesen. Für die einen mag das vielleicht
sehr steril und kühl wirken, ich finde es sehr modern und edel.
Kommt vielleicht auch daher weil wir uns für die großen
Carrara Marmorfliesen entschieden haben.




Vorletztes Jahr haben wir sogar
die Stadt Carrara in Italien besucht,
nun weiß ich ganz
genau wo meine Fließen herkommen. Eine sehr schöne Stadt in der Toskana.





Einen kleinen Einblick in die Carrara Marmor-Steinbrüche.
Wenn ihr dort seid macht unbedingt mal
eine Führung durch den Steinbruch mit.
Die Führung ist wirklich sehr Sehenswert und interessant.
Das Lustige ist alles was man tragen kann darf man auch mitnehmen.
Nur macht euch keine Hoffnungen einen Marmorbrocken hochzuheben. hahha ;)







Esstisch und Stühle: WEKO
Lampe: Wofi
Drachenpalme: IKEA
Untersetzer: Depot
Geschirr: CreaTable
Besteck: WMF


Unsere Lieblingsecke

29. Januar 2015



Heute möchte ich euch meine Wohnung vorstellen.
Natürlich nicht alles auf einmal etwas Spannung
sollte doch noch bleiben.




Aber von vorne!
Wir haben die Wohnung 2009 auf die Garage
von meinen Schwiegereltern in spe gebaut.
Es ist ein reiner Holzbau und wurde von uns selbst geplant.
Natürlich mit Hilfe von einen Architekten.
Die Wohnung ist 60m2 groß plus einen Zimmer im Hauptgebäude. 




Wir haben unsere Dachbalken selbst versiegelt und
dafür einige Wochenenden im Winter in einer Zimmerei verbracht.
(grrr... war das kalt damals)
Wenn man einmal eine Wohnung geplant hat weiß man,
was man bei nächsten Mal nicht wieder machen würde.
Ich sage auch immer: „Man baut einmal zur Probe beim
zweiten Mal für die Ewigkeit.“
Es gibt so viele Sachen die ich jetzt besser weiß und verändern würde.
Doch ihr kennt das sicherlich selber.




Die Wohnung besteht aus einen riesigen Hauptzimmer.
Wo wir uns gerade befinden nämlich das Wohnzimmer.
Darin befindet sich auch das Esszimmer und
ein Gang zum Schlaf- und Badzimmer.
Die Küche ist offen und im Hauptzimmer mit integriert.
Der Flur sowie Büro-/ Gästezimmer sind mit einer Tür getrennt.




Wie ihr sicherlich schon entdeckt habt
haben wir eine sehr hohe Deckenhöhe,
denn wir wollten den Dachstuhl sichtbar lassen.
Es wäre zu schade gewesen so eine Zimmerei Meisterleistung zu verstecken.
Außerdem bin ich ein Freund von hohen Decken.




Da wir auf der Garage angebaut haben
musste eine Heiz-Lösung gefunden werden.
Wir haben uns für Fußbodenheizung entschieden und
als zusätzliche Heißquelle dient der Ofen. Sehr praktisch
da wir sowieso immer Holz für das Haupthaus haben,
also ist genügend Holz für uns auch noch da.
Die Fußbodenheizung kann in jedem Zimmer extra eingestellt
werden damit wir nicht die ganze Wohnung immer heißen müssen
sondern nur die Räume wo wir uns aufhalten.




Weiter geht es im nächsten Blogeintrag!

Wenn ihr erfahren wollt,
warum wir uns für dieses Grün entschieden haben lest hier!




Couch: Möbel Fischer
Sideboard: IKEA
Lampen: Segmüller
Soundsystem: Teufel
Plaids: IKEA
Kissen: Depot



Hereinspaziert in mein Zuhause

26. Januar 2015



Hallo ihr Lieben,
heute ist es wieder soweit
Samstag Kaffeeklatsch bei der lieben ninjasieben.
Ich habe mir auch schon meinen Kaffee in meiner
geliebeten Touch Tasse reingelassen.

...mhhh, was für ein Genuss!
Bei mir war die Woche wieder einiges los,
Zeitdruck auf Arbeit und schöne, kreative Ideen daheim. 


Doch von Anfang an, wie ihr wisst designe ich Wohnmagazine,
dazu gehört auch ein Fachmagazin die RZ Raum&Ausstattung.
Mit dieser Zeitschrift geht es gerade rund, denn wir haben Messezeit.
Jetzt heißt es Heimtextil, Imm, BAU und Domotex in Rekordzeit
layouten und ab in die Druckerei.
Arbeit ist doch was feines. :)




Nun zu etwas wunderschönen, ich bastel gerade
jeden Abend an meinen Hochzeitseinladungskarten.

Die Idee war schnell gefunden und ein Dummy erstellt.
Jetzt geht es an die Massenproduktion. Nein, so schlimm ist es jetzt nicht.
Doch ich klebe, male, stempel mein Karten selber und das macht mir sehr
viel Freude. Jede Karte ist ein Unikat, weil doch manchmal etwas daneben geht.
Unsere Hochzeitsvorbereitungen laufen gerade auf Hochtouren. Bis Mai ist es
auch nicht mehr lang und ich muss mich sputen, denn es fehlt noch so viel. 

Mein Freund hält sich da raus und lässt mich machen. Ich komme aber auch
jeden Abend mit neuen Ideen, Wünschen und Träumen. Er strahlt dann immer
und gibt seine konstruktive Meinung zu den Thema ab. Eigentlich ganz lustig
was für ein eingespieltes Team wir jetzt schon sind, doch nach zehn Jahren
dürfte man auch nichts anderes erwarten. Da ich ganz verliebt in meinen
Karten bin gibt es dazu natürlich einen eigenen Post.




Mich würde jetzt riesig interessieren,
waren eure Hochzeitsvorbereitung stressig oder
allesganz easy? Habt ihr eure Einladungskarten selber gebastelt
oder drucken lassen?


Ich wünsche euch einen schönen Samstag.






Samstagskaffee & Hochzeitsvorbereitung

24. Januar 2015


 
Ich habe mir etwas gegönnt!
Ab und zu muss man sich etwas Gutes tun,
sei es ein Frühstück, ein paar frische Blumen,
ein Kinobesuch oder ein paar neue Schuhe.




Bei mir waren es Stiefeletten!




 

Man wird es kaum glauben ich bin aber
eine Frau die nur wenige Schuhe besitzt.
Entweder kommt das davon, dass mein Schuhschrank
nicht groß ist oder mein Fuß eine Kommazahl besitzt
und ich deswegen öfters nein sagen muss,
weil sie einfach nicht perfekt passt.



 
Doch diesen Besondern Fundus hat mein Freund entdeckt
beim letzten Shopping besuch.
Er entdeckt immer die tollen Sachen!
Ich weiß nicht wo er diesen Besonderen Blick her hat.
Jedenfalls waren die Schuhe entdeckt, probiert und dann nicht gekauft.
Sie hatten ein paar Mängel im Geschäft.




Doch was würden wir heute ohne Online Versand machen.
Also sofort im Internet gesucht – bestellt und nun gekauft.
Herzlich Willkommen meine neuen Stiefeletten.

Ihr macht euch hervorragend in meinen Schuhschrank sowie an mir. :)




Ich bin glücklich!
Auftrag erledigt!


Bestellt ihr mehr im Internet oder
kauft ihr lieber im Laden mit professioneller Beratung?





Stiefeletten: Hallhuber
Duftkerze: Loberon



Stiefeletten im Frühling

20. Januar 2015

LATEST INSTAGRAMS

© WIESOeigentlichnicht. Design by Fearne.